Jardins Botanico + Orchídea, Prainha

25. Oktober

Auf der Suche nach der Blumeninsel

Heute steht der Jardim Botanico und der Orchideengarten auf dem Programm.

Ersterer ist von der Via Rapida von Osten kommend nicht ausgeschildert, wir fahren also erstmal durch halb Funchal bis es uns auffällt und wir umdrehen. Nun finden wir die richtige Ausfahrt (ein Golfplatz ist ausgeschildert). Kurz vor dem Botanischen Garten ist nur noch der Teleferico ausgeschildert und wir fahren zunächst am eher unscheinbaren Eingang mit ca. 5 Parkplätzen gegenüber vorbei. Finden es aber doch noch.

Klar, im Oktober blüht nicht ganz so viel wie im Frühling, dennoch ist es noch mehr als genug zu entdecken. Langsam arbeiten wir uns von oben nach unten durch bis zu den unglaublich lauten Papageien.

Zum Orchideengarten gehen wir zu Fuß, es geht die Straße steil hinab und an der ersten Möglichkeit rechts wieder hinauf und dann links. Schon ist man da - ist auch alles beschildert. Die Aussage im Müller Reiseführer, dass sich der Garten im September und Oktober nicht lohnt, weil zu wenige Blüten da seien, können wir nicht bestätigen. Dort blüht es fast noch mehr als im Jardim Botanico. Ende Oktober lohnt es sich bestimmt.

Es ist Sonntag und wir wollen uns den Rest des Tages was wirklich Gutes tun. Fahren Richtung Ostspitze der Insel an den einzigen Sandstrand Madeiras "Prainha". Nur ein paar Leute sind dort und wir genießen das Bad im Meer und in der Sonne.

Abschließend gibt es noch einen Abstecher zum sehr nahe gelegenen Miradouro da Ponta de São Lourenço, wo die Madeirenser einer beliebten Sonntagmittagbeschäftigung nachzugehen scheinen. Off-Road mit dem Auto über die holprige Fläche am Miradouro fahren bzw. sich dabei gegenseitig fotografieren. Irgendwann wird es dort wohl auch nur noch Bohlenwege geben. Besser wäre es.

© klee 
Sonnenaufgang hinter den Ilhas Desertas

© klee 
Verblühte Amaryllis im Jardim Botanico

© klee 
Jardim Botanico

© klee 
Jardim Botanico

© klee 
Jardim Botanico

© klee 
Jardim Botanico

© klee 
Jardim Orchídea

© klee 
Madeiras einziger Sandstrand: Prainha

© klee 
Prainha

© klee 
Sonntagsfreuden der Inselbewohner

© klee 
Kilometerstand
» Nächster Tag
« Voriger Tag