Meerwasserschwimmbecken Martianez, Bananera El Guanche

23. November 2005

Entspannung in den Meerwasserbecken Martiánez, 5 min zu Fuss vom Hotel. Ein Teil der Anlage wird grad renoviert, aber bei der Brandung hoert man den Laerm nicht und die Zahl der Leute ist grad noch ertraeglich. Auch heute bauen sich bis nachmittags immer mehr Wolken auf und verdecken die Sonne.

Nachmittags in der Bananera El Guanche, wo ich als Botanik-Analphabet mir mal Kaffee-, Kakao- und Mangopflanzen anschauen kann.

Man sieht auch alle Stadien einer Bananenpflanze und es wird genau erklaert, wie sich diese entwickeln.

Weiss nicht, ob das immer so ist, es waren aber sehr wenig Leute da und man konnte wunderbar in Ruhe sich alles anschauen, die Stille geniessen, auf den Baenkchen sitzen.

Man muss nur zu Beginn aufpassen, dass man nicht wieder in diese Fotografen reinlaeuft, die teure Fotos von einem machen wollen. Die heute gingen, die Schnepfe auf dem Teide war extrem aggressiv, als ich mich nicht fotografieren lassen wolle.

Natuerlich gibt es einen kleinen Pavillion, in dem man Souvenirs und Obst kaufen kann. Es gibt einen Bananenlikoer frei. Prost!

Nach 1,5 h geht es mit dem Bus wieder zurueck. Finde zufaellig ein Shopping Center und - wow - es gibt mal ganz normale Dinge zu kaufen, kein Ramsch zu sehen. In diesem Teil der Altstadt, in dem sich auch das heutige Internet-Cafe befindet, hab ich auch schon ein paar unramschige Laeden gesehen. Der Tag ist auch bald rum - hier werden weiter die Palmen (rausge-)putzt.

© klee
Meerwasserschwimmbecken in Puerto de la Cruz

© klee
Bananera El Guanche

© klee
Strelizien

© klee
Aeonium (endemisch)

© klee

© klee
Schmetterling

© klee
nur schauen, nicht pflücken
» Nächster Tag
« Voriger Tag