Der geschenkte Tag

9. Oktober 2014

Der geschenkte Tag. Flugausfall

Morgens der Blick aus dem Fenster. Traum-Sonnenaufgang hinter dem Pico. Fahrt zum Flughafen. Warten. Warten. Warten. Nach zwei Stunden: Flugausfall wegen technischer Probleme. Nur ein leichtes Raunen geht durch die Menge und alle schlappen hoch in die Halle. Jeder wird einzeln informiert, dass es nun ins Hotel geht. Dort gibt es Essen, ein schönes Zimmer und ich spaziere nochmals durch Horta. Ein geschenkter Tag. Kurze Nachfrage im TAP-Office: Wurde auf einen Flug am Sonntag umgebucht. Oh je. Aber nicht dramatisch. Neben mir die wollen nach Irkutsk, das wird wohl ein wenig komplizierter werden. Abends sitzen alle Fluggäste zusammengewürfelt an runden Tischen und kommen ins Gespräch. Ganz unterschiedliche Leute, die sich sonst nie getroffen hätten. Mit am Tisch der Herr, der mir morgens schon am Flieger aufgefallen war. Es ist im was peinlich, aber er muss nun zugeben, dass er bei der TAP ist. Er konnte den Flieger aber auch nicht reparieren, erzählt uns aber, was das Problem war. Vor dem Nachtisch kommt die Nachricht, dass der Flieger doch am nächsten Tag starten kann und wir alle damit nach Lissabon kommen werden.

© klee
Sonnenaufgang am vermeintlich letzten Morgen

© klee
SATA fliegt, TAP nach 2 Stunden Wartezeit dann doch nicht

© klee
Ach so ^^

© klee
Ersatz-Hotel - auch unsere Stewardessen sind gestrandet

© klee
Perfekt für mich

© klee
Grandiose Dachterrasse des Casa do Chã
» Nächster Tag
« Voriger Tag