Pico - Entlang der Südküste ins Weingebiet

3. Januar 2010

Picos stürmische Südküste und das Weinbaugebiet Criação Velha

Die Sonne strahlt vom Himmel, der Wind fegt den Himmel blank, wir fahren die Südküste entlang.
Über dem Hochland hängen Wolken und so bietet sich schon bald ein Regenbogen.

Wir fahren weiter und hinter jeder Kurve denkt man, da kommt noch eine Landzunge. Aber Nein! Das ist schon die Nachbarinsel Faial, die da hervorschaut.

Bei Candelária biegen wir spontan Richtung Küste ab und fahren kleine Sträßchen durch die momentan wenig grünen Weinfelder aus Lavastein. Die Wellen kommen aus Südwesten und brechen hier mit voller Wucht an die Küste - es ist ein einmaliges Schauspiel.

Nach einiger Zeit fahren wir weiter und machen anschließend einen Teil der Wandertour durch das Weinbaugebiet Criação Velha. Vom Ortsrand geht es zu einer restaurierten Windmühle, dahinter die Traumkulisse Faial, welches nur sechs Kilometer entfernt auf der anderen Seite des Kanals liegt.

Es ist weiterhin super sonnig, nur draußen auf dem Kanal und insbesondere über der Felsformation Deitado e Em Pé zeigen sich immer wieder Regenbögen, sobald dort ein kleiner Schauer vorbeizieht. Dabei sieht man wie sich die Fähre von Pico nach Faial durch die Wellenberge kämpft.

Die Brandung ist unvermindert stark und die Gischt kommt bis auf die Küstenstraße, welche wir ein Stück in östlicher Richtung entlang gehen, bis wir bei ein paar Wanderschildern links abbiegen. Während der Wind zwischenzeitlich etwas nachlässt, bekommen wir schlagartig T-Shirt-Wetter. Der ausgeschilderte Weg führt uns durch sehr schmale, mauergesäumte Wege des Weingebiets und zurück zum Ausgangspunkt.

Letzte Station ist Madalena, der Hauptort der Insel Pico, wo wir einen überschaubaren Rundgang machen. Im Stadion sind viele Leute zu einem Fußballspiel versammelt. Stimmt ja, es ist Sonntag.

Die Rückfahrt findet entlang der Nordküste statt, wo wir bei Prainha der Beschilderung "Restaurante tipico" folgen und das sehr schön eingerichtete Canto do Paço finden. Das Holzfeuer im großen Kamin lodert und außer uns ist noch eine kleine Gruppe Insulaner da. Die Küche hat sogar eine Spezialität des Tages auf Lager, die sich als sehr lecker herausstellt.

Spät abends bietet sich uns im Nieselregen noch ein sehr schönes Wetterphänomen: eine lunare Corona drei Tage nach Vollmond.

© klee
Terrassenblick

© klee
Unterwegs

© klee
Er hat jetzt Urlaub

© klee
Wellen extrem

© klee
Im Weinbaugebiet

© klee
Bei Criação Velha

© klee
Regenbogen über Deitado e Em Pé

© klee
Blick nach Faial

© klee
Horta ganz nah

© klee
Im Hafen von Madalena

© klee
Madalena

© klee
Alter Fischmarkt

© klee
Immer noch Weihnachtsdeko

© klee
Abendlicht

© klee
Lunare Corona
» Nächster Tag
« Voriger Tag