Pico - Durchs Hochland nach Lajes

2. Januar 2010

Kreuz und quer, hoch und runter auf der Insel Pico
Aufstehen, Regenschauer. Dann São Jorge super klar. Sonne.

Fahrt von Piedade aus ins Hochland, zuerst noch sehr sonnig, mit zunehmender Höhe schließen uns immer wieder Wolkenfetzen ein. Sehr stimmungsvoll. Keine Sicht auf den Vulkan Pico, dafür auf grüne Weiden und vernebelte Seen.

Fahren Richtung Südküste hinab nach Lajes - blauer Himmel, Sonne satt. Wind und Wellen im Hafenort.

Nach einer Stärkung auf der Terrasse des Ritinha besuchen wir das Walmuseum in der restaurierten Walfabrik Farinha. Besonders beeindruckend die vielen Fotos der früheren Walfänger (baleeiros), Walgucker und Fabrikarbeiter. Fast schon wie Heldenverehrung.

Weiterer Zwischenstopp in Santa Cruz, einem kleinen Fischerort östlich von Lajes. Gleich nach der Ankunft werden wir angesprochen und wir bewundern die langen Walfangboote in einem offenen Schuppen direkt am großen Platz beim Hafen.

Neben vielen Häusern, die offensichtlich amerikanischen Emigranten gehören (Stichwort: rosa) gibt es sogar eine Bar mit dem Namen O Emigrante.

Auf der Suche nach einem geöffneten Restaurant finden wir das O Barbecue, welches direkt an der Straße zwischen Lajes und Calheta liegt. Eine willkommene Abwechslung, es gibt irisch angehauchte Küche (und Holzfeuer).

© klee
Auf dem Weg ins Hochland

© klee
Hoch oben über dem Meer

© klee
Lagoa do Peixinho

© klee
Lagoa da Rosada

© klee
Lagoa da Rosada

© klee
Lajes do Pico

© klee
Lajes und der Berg Pico

© klee
Anker

© klee
Im Walmuseum

© klee
Fassade in Santa Cruz

© klee
Weihnachtlich

© klee
Fensterformen
» Nächster Tag
« Voriger Tag