Pico - Ponta da Ilha

1. Januar 2010

Ponta da Ilha - Wanderung PR3PIC zur Ostspitze der Insel Pico

Der erste Tag des Jahres beginnt spät und langsam. Schaue mir erst einmal den Garten und die Umgebung an. Orangen, Mandarinen und Tangerinen sind reif, Callas blühen.

Am Nachmittag geht es hinunter zum Porto do Calhau, wo der Wanderweg "Ponta da Ilha" zur Ostspitze der Insel beginnt. Er führt stets an der Küste entlang: zuerst noch an Häusern vorbei, später über Wiesenwege und schließlich klettert man über Lavafelsen.

Das Meer ist einigermaßen ruhig, der Wind hält sich im Zaum. Die Sonne drückt durch eine dünne Wolkenschicht und hat genug Kraft, den Tag anzuwärmen - wir haben T-Shirt-Wetter.

Der Weg ist immer sehr gut mit den üblichen rot-gelben Zeichen markiert, und man sollte diesen Zeichen auch folgen, sonst steht man irgendwann vor einer unüberwindlichen Lavaspalte. Da es schon spät ist bzw. weil es im Winter ja recht früh dunkel wird, wählen wir beim 2. Teil der Wanderung nicht die Route an der Küste entlang, sondern die etwas direktere Strecke auf einer Sandpiste.

Wir kehren im "Ponta da Ilha" für einen Galão ein und schauen uns im Anschluss noch den Leuchtturm an.
Zurück geht es auf geradem Weg und kurz vor Piedade färbt sich der Himmel rot und gelb - ein wunderbares Schauspiel.

© klee
Calla im Garten

© klee
Alt und ganz alt

© klee
Küstenwanderung

© klee
Felsformationen

© klee
Am Stier vorbei

© klee
über Lavagestein

© klee
Steinmännchen

© klee
Blick zurück

© klee
Wegmarkierungen

© klee
Ein wenig Brandung

© klee
São Jorge gegenüber

© klee
Abendsonne
» Nächster Tag
« Voriger Tag