Terceira: Serreta Wanderung

Terceira: Serreta Wanderung

Terceira: Serreta Wanderung

Terceira: Serreta Farol

Terceira: Serreta Farol

Wanderung und Leuchtturm bei Serreta

31. Mai

Wanderung und Leuchtturm

Fahrt nach Serreta. Suche den Einstieg zur Wanderung TER3 (Canada das Fontes). Finde Canada da Fonte - fahre hoch. Eine alte Frau schickt mich eine Strasse weiter - und prompt steht da an der Ecke ein RIESEN-Schild "Touristic Trail". Kann man nicht verfehlen.

Stelle das Auto ab und gehe die steile Straße hoch. Nach einer Weile kommt eine Wandertafel mit allen Infos. Gehe los.

Es nieselt und regnet, manchmal Sonne. Gehe trotzdem weiter. Ist machbar. Es geht zuerst durch einen Wald, so einen wie sie ihn auf Gomera als Nebel-/Regen- oder Fabelwald verkaufen. Weiter oben andere Vegetation.

Nach der Hälfte, als es wieder runter geht, kommt endlich die Sonne raus und bleibt. Trockne Jacke und T-Shirt leicht an und mache ausgedehnte Pause in der Sonne mit genialem Blick auf Weiden und Meer. Die Wanderstiefel sind patschenaß.

Gehe das Reststück. Werde in der Annahme bestätigt, dass ich zwar den Wegweisern richtig gefolgt bin, aber laut Heftchen falsch rum gegangen bin. Egal, war eine wunderbare Wanderung, sehr abwechslungsreich mit Urwald, Farnen, Erica, Lorbeer, Weiden etc.

Kehre in der Bar ein, wo das Riesenschild "Touristic Trail" steht. Entweder ich spreche das Wort "Galão" total schlecht aus, oder die haben das sonst nicht. Jedenfalls muss der Chef her, der mindestens 3 Worte englisch kann: Coffee and milk. Die obligatorischen alten Männer schauen das Neueste aus Hollywood (Angelina + Brad in Kambodscha, Michael Jackson in Japan).

Fahre verdient faul zum Farol (Leuchtturm). Atemberaubende Aussichten.

Weiter am Meer entlang. Einige Miradouros.

Schließlich Serra do Cume - ein langgezogener Bergrücken, alles befahrbar, aber hinten runter kommt dann eine Matschstrasse und die Polizei entgegen. Irgendwas wird gebaut und ich muß an Riesenbaggern vorbei. Finde den Weg nach Angra. Duschen! Dreck runter und endlich alles trocken...
» Nächster Tag
« Voriger Tag