Terceira: Angra do Heroismo

Terceira: Weg zur Serra Santa Barbara

Terceira: Furnas do Enxofre

Terceira: Algar do Carvão

Terceira: Biscoitos

Terceira: Angra do Heroismo

Höhlen, Schwefeldampf und Hochland

29. Mai

Höhlen, Schwefeldampf und Hochland

Nach kurzer Shoppingtour, Besuch der Os Montanheiros mit Bergsteigermuseum und ergebnislosem Anruf bei den Gepäckbeauftragten von SATA geht es los mit dem Auto. Nach kurzer Aufwärmphase waren die Leute vom Residencial Zenite sehr hilfsbereit.

Monte Brasil mit Blick auf Angra. An der Küste entlang Richtung Nordwest. Ich finde das meiste, aber manches find ich auch nicht - die haben zig verschiedene Arten von Schildern und nicht immer eins, wenn man eins braucht.

Dann geht es über einen Schlaglochwaldweg hoch zur Serra Santa Barbara, aber nur Nebelschwaden und 3 blonde Italienerinnen zu sehen bzw. zu hören.

Weiter zur Furnas do Enxofre. Hier Schwefelschwaden aus dem Boden. Durch die heißen Dämpfe gibt es Moose in vielen bunten Farben. Dann zur Höhle Algar do Carvão - beim letzten Ausbruch entstanden - sehr imposant!

Lago do Negro, wieder zur Küste, wunderbare Meerwasserbecken in Biscoitos, aber zu kalt zum Schwimmen, ausserdem meine ich 2 portugiesische Galeeren zu sehen, also lieber nicht. Und es regnet.

Bin inzwischen auch fertig und fahre nach Angra. Spaziergang durch die Stadt (es gibt hier doch tatsächlich eine Heilig-Geist-Bank) und am Kai.

Essen im Casa do Peixe, guter Fisch, exzellenter "french pudding" alias Flan alias Creme caramelle. Trabe noch 3x über den Kai und den Strand. Schleiche zurück zum Residencial.

Da steht mein Trolley und ich hätt ihn fast nicht bemerkt. Nehme ihn mit aufs Zimmer. Jetzt steht er da. Ich hatte mich innerlich schon so von den ganzen Sachen verabschiedet, dass ich jetzt erstmal gar nichts damit anzufangen weiß. Finde es aber gut, dass ich nicht 3 Wochen im gleichen T-Shirt rumrennen muss.
» Nächster Tag
« Voriger Tag