Stuttgart: Warten auf den Zug

Fraport: Der 'letzte' Bus

Fraport: Fly Azores

Terceira: Angra do Heroismo

Ponta Delgada -> Terceira

28. Mai

Anreise

Der Plan...

28. Mai: Frankfurt - São Miguel - Terceira
2. Juni: Terceira - Flores
9. Juni: Flores - Faial
11. Juni: Faial - São Jorge (Fähre)
15. Juni: São Jorge - São Miguel
18. Juni: São Miguel - Frankfurt

Die Umsetzung:

28.05.2006
9:07 Reutlingen: Zug hat 10 min, in Stuttgart 20 min Verspätung
10:00 Stuttgart: Anschlusszug hat nicht gewartet - verhaltene Nervosität bei der Fraktion, die zum Flughafen Frankfurt muss
10:51 Stuttgart: Zug hat 10 min, in Mannheim 20 min Verspätung (Deja vu)
11:38 Mannheim: Ich sollte gar nicht hier sein. Anschlusszug konnte keine 3 min warten. Die Bahn gibt auf dem Bahnsteig Freigetränke aus, als hätten sie es geahnt. Helle Aufregung bei den Frankfurtern
12:07 Mannheim: Zug nach Frankfurt Flughafen kommt fast pünktlich
12:40 Frankfurt Flughafen: endlich da (1,5h später als geplant, gute Übung für die Azoren?)
13:00 Shuttle Bus zum Terminal 2
13:13 Einchecken am SATA Schalter, nur 3 Leute, total stressfrei
13:40 Boarding
14:20 Der "letzte Bus" nach Ponta Delgada fährt bald zum Flieger
14:35 Losrollen
14:50 Abheben, Schlafen, Essen, Film schauen
SATA ist eine erstaunliche Fluggesellschaft. Es gibt (fast) nur Stewards und sogar echtes Metallbesteck mit SATA-Gravur
17:00 Ortszeit (19:00 MEZ): Schon längst gelandet und Dringendes erledigt. Gleich wieder einchecken für Flug nach Terceira
17:30 Internet Cafe am Flughafen
18:50 Durch die Sicherheitskontrolle, höre plötzlich die deutsche Hymne, da gibt es doch tatsächlich ein Fußballspiel D-P (Under21). Fasse es nicht
19:20 Abflug nach Terceira
20:00 Landung, mein Trolley in den brasilianischen Farben nicht da (hab ich irgendeinen Faux-pas begangen?), mache Meldung, bekomme eine Nummer
20:20 Auto abholen, nach Angra fahren
21:00 Pension im Wirrwarr der Einbahnstraßen gefunden. Hurra!
Kurzer Erkundungsgang, Bett. Draußen wird laut geschossen, schlafe trotzdem ein.
» Nächster Tag